1. Unterricht

Der Unterricht wird in der Regel wöchentlich erteilt.

Wochentag und Uhrzeit können persönlich abgesprochen werden bzw. richten sich nach den ausgeschriebenen Angeboten.

Die Unterrichtsdauer ergibt sich aus den jeweiligen Angeboten.

 

2. Anmeldung/Kündigung

Eine Aufnahme ist in der Regel jederzeit möglich.

Anmeldungen können telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Sie erhalten dann eine Bestätigung von uns.

Abmeldungen richten Sie bitte schriftlich an uns.

Die ersten drei Monate gelten als Probezeit. Während dieser Zeit sind Abmeldungen mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende möglich.

Nehmen Sie dieses Kündigungsrecht nicht in Anspruch, so verlängert sich das Unterrichtsverhältnis nach Ablauf der Probezeit automatisch.

Außerhalb der Probezeit ist eine Kündigung zum 31. Januar oder zum 31. Juli möglich, die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen.

In begründeten Härtefällen (wie Umzug oder längere Krankheit) sind Ausnahmen möglich.

 

3. Unterrichtsausfall

Sollte die Lehrkraft erkrankt oder verhindert sein, wird der Unterricht nach Möglichkeit nachgeholt oder durch eine Vertretung erteilt.

Fallen mehr als zwei Unterrichtsstunden im Jahr aus, weil ein Nachholen nicht möglich ist, erstatten wir Ihnen automatisch die Unterrichtsgebühren ab der dritten ausgefallenen Unterrichtsstunde.

Wenn Unterrichtsstunden durch Schüler versäumt werden (auch wegen Krankheit oder höherer Gewalt), dann besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder Ersatzstunden.

Müssen Sie eine Unterrichtsstunde wegen Krankheit vorzeitig absagen, kann diese Stunde nach persönlicher Absprache mit der Lehrkraft verlegt werden.

 

4. Unterrichtsort

Der Unterricht wird in der Regel in den Räumen der Landeskirchlichen Gemeinschaft Oldenburg, Ziegelhofstr. 29 und 31, durchgeführt.

Bei Kooperationen mit anderen Einrichtungen wird ggf. der Unterricht auch dort angeboten.

 

5. Unterrichtsgebühren

Die einzelnen Unterrichtsgebühren finden Sie in unserer aktuellen Preisliste.

In den Gebühren nicht enthalten sind Noten, Unterrichtsmaterial und Instrumente.

Die monatlichen Unterrichtsgebühren errechnen sich aus der Jahressumme und werden monatlich zum 15. des Monats von Ihrem Konto abgebucht.

Hierfür bitten wir um eine Einzugsermächtigung.

 

6. Ermäßigungen

Die Gemeindemusikschule bietet folgende Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche von 0-18 Jahren an:

  • Besuchen zwei oder mehr Kinder einer Familie unseren Musikunterricht, bieten wir eine Geschwisterermäßigung an. Für das zweite Kind reduziert sich die Unterrichtsgebühr dann um 10%, für das dritte Kind um 20% und ab dem vierten Kind um 30%.

  • Wird zeitgleich Unterricht in einem zweiten Instrumentalfach in Anspruch genommen, kann für das Instrument mit der günstigeren Unterrichtsgebühr eine Ermäßigung um 10 % erfolgen.

  • Auf Antrag gewähren wir eine Ermäßigung für Empfänger von Sozialleistungen nach Vorlage eines entsprechenden Bescheides.

  • Ebenfalls auf Antrag ist darüber hinaus in wirtschaftlichen Härtefällen eine individuelle Lösung möglich.

  • Die Ermäßigungen enden, sobald nur noch ein Kind der Familie Unterricht in Anspruch nimmt.

Die Ermäßigungen der Gemeindemusikschule werden auf eine Ermäßigung pro Familie begrenzt.

7. Ferien

In den niedersächsischen Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

 

8. Musikvorspiele

Die Unterrichtserfolge der Schülerinnen und Schüler möchten wir nach Absprache auch der Öffentlichkeit – und damit in erster Linie den Eltern, Verwandten und Freunden – zugänglich machen.

Ein- bis zweimal jährlich werden die Schüler an speziellen Veranstaltungen Erlerntes präsentieren.

Darüber hinaus bieten sich aus der inneren Konzeption der Gemeindemusikschule ConTakte auch Einsätze in Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen an.

 

9. Aufsicht

Eine Aufsicht besteht nur während der Unterrichtszeit.

 

10. Versicherung

Im Rahmen des Unterrichts und der Veranstaltungen der Evangelischen Gemeindemusikschule ConTakte besteht bei Anwesenheit von ConTakte – Lehrkräften ein Versicherungsschutz für Personenschäden

Eine weitergehende Haftung der Evangelischen Gemeindemusikschule ConTakte für Personen-, Sach- und Vermögensschäden irgendwelcher Art, die bei der Teilnahme an Veranstaltungen der Musikschule eintreten, besteht nicht.

Für etwaige Beschädigungen und Verlust von Musikinstrumenten oder Eigentum der Landeskirchlichen Gemeinschaft Oldenburg haften die Schüler nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

11. Datenschutz

Sämtliche Daten, die an uns weitergegeben werden, behandeln wir selbstverständlich vertraulich und setzen sie nur im Rahmen der Evangelischen Gemeindemusikschule ConTakte ein. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten für diesen Zweck auf Datenträger verarbeiten.